Hit Counter

Maibaumaufstellen 2008

 

Nicht nur eine Spitze hatte der Baum sondern gleich zwei. Drum musste die Arbeiter eine leichte kosmetische Korrektur durchführen. Wie beim Obstbaum veredeln, wurde eine schöne neue Spitze aufgesetzt.
Wie hätte eigentlich ein "Zwieselmaibaum" ausgesehen?
Faule Säcke? - Nein!!!
Die Maibaumbouam" haben den ganzen Tag schon fleißig gearbeitet. Nun erholen sie sich vor dem großen Finale.
Der Typ hier hat sich bereits verausgabt.
Am nächsten Morgen wird er allerdings zur Hauptperson, als er während der Prozession als Statist das Lagerfeuer bewacht.
Die anderen mussten ja alle in die Kirche ;-)
Beim Schmücken des Maibaums sind auch die Kinder dabei. Die Spitze wird mit brutalster Gewalt ausgerichtet.
Peter mit seinem persönlichen Pflaster.
Eigentlich ein Missverständnis, denn die Jugend hat die falschen gefragt ob sie das Pflaster geschenkt bekommen. So kam das "Baumannpflaster zum Maibaum.
Albert feuert mit seinem Schwiegervater die Jungs an.
Jetzt kommen auch die Traktoren zum Einsatz. Am Würstchenstand ist auch schon viel los.
Die Steaks, Zwiebeln und natürlich auch die Würstchen brutzeln schon.

"Lecker schmecker!"

Zum ersten Mal hebt sich der Maibaum.
Die Kinder sind schon angespannt und warten auf das Signal zum Ziehen. Männerkraft ist jetzt gefragt! Sonst bekommen wir den Baum nie hoch!
Feuerwehrhelme helfen nicht nur gegen Feuer, sondern auch gegen strömenden Regen. Die Mädels haben gut lachen - warum auch immer.
Während die einen im Regen schuften. Machen es sich die Umleiter mit einer Flasche Bier gemütlich. Der Baum bewegt sich in die Vorgesehene Richtung,....
....obwohl es anfängt gefährlich zu stürmen. "Er steht endlich"´, sagte Simone als sie ins Feuerwehrhaus herein kam. "Dann sollten wir die Gelegenheit nutzen und schnell heimgehen"  ;-)
Unser Kraftmann Tobias schlägt wieder richtig zu... ...und der letzte Pfahl kommt auch noch mit Schwung rein!

Geschafft!!!

 


©1998 by Werner Fürsich