Hit Counter

drachen.gif (3856 Byte)

Am letzten Ferientag, Freitag, 17.04.09 um 10.30 Uhr fand im Sportheim Laibstadt ein Drachenbaukurs statt.
Es sind Teile vorgefertigt, und die Kinder machen alle Arbeitsschritte selbst, vom Auflegen der Schablone, Ausschneiden der Form bis zum Bemalen und Zuschneiden der Stäbe.
Mitzubringen waren eine Schere, ein Motiv und viel Kreativität beim Bemalen.
Der Drachen, den die Kinder bauen ist aus Tyvec-Tuch, welches sich gut bemalen lässt und hervorragende Flugeigenschaften besitzt
Die Form des Drachens ist eine Mischung aus einem Eddydrachen und einem Rokakku, bei dem der untere Quersteg fehlt.
Als Gestänge sind zwei 5mm Buchenholzstäbe verbaut.
Der Drachen fliegt selbstständig mit und ohne Schweif und das schon bei leichtestem Wind.

Gebaut wurden 22 Drachen

Baubeginn:

Grober Zuschnitt der Drachen aus der Tyvec-Rolle

Detailschnitt

Hier wird gerade die Schablone abgezeichnet

Stefan fertigt derweil die Spulenenden

 

Waggers zeigt die Anfertigung der Stabtaschen

 

Hier lässt sich schon eine Diddelmaus erkennen

 

Vorsicht mit den Farben, Mutter wird´s danken

 

Jeder kann sich eine Spule in seiner Lieblingsfarbe aussuchen

 

Das schaut doch schon sehr bunt aus

 

Silvia gibt Ratschläge beim Einsäumen des Randes

 

Höchste Konzentration ist hier gefragt

 

Milo kann es kaum erwarten endlich die Drachen steigen zu lassen

 

Zum Glück bietet das Sportheim genügend Platz zum Basteln

 

 

Bart wie im Zeichentrick

 

 

Die Großen müssen dann noch ran beim Anbringen der Spann- und Waageschnüre

 

Endlich fertig und bereit zum Fliegen

 

Er fliegt !

 

Die Wolken dramatisieren das ganze Spektakel

 



Dinosaurier

Clubdrachen

 

Kultfigur Spongebob

 

Ein Audi

 

 
Bei so vielen Drachen bleiben Kollisionen nicht aus, aber die Jungs und Mädels haben die Sache im Griff und wissen was zu tun ist

 


©1998 by Werner Fürsich