Weinfest 2009
Hit Counter

Traditionelles Weinfest der DJK.
"Was heißt hier traditionell?"
Wenn man in einer Gegend, in der Wein nicht angebaut wird, ein Weinfest feiert, und das schon mehrere Jahre hintereinander, könnte man mit Augenzwinkern schon von traditionell reden.
Doch blicken wir mal weitere dreitausend Jahre zurück ins alte....

....Ägypten

Weinbau im Alten Ägypten, dargestellt in einer Grabmalerei des Neuen Reiches

Weinbau im Alten Ägypten, dargestellt in einer Grabmalerei des Neuen Reiches.

Bereits im antiken Ägypten wurde intensiv Wein angebaut, der dann bei Festen der sozialen Oberschicht getrunken wurde. Bier wurde auch gebraut, galt aber als preiswertes Alltagsgetränk der einfachen Leute.

Mittelalter

Nicht zuletzt aufgrund der Tatsache, dass der Wein wegen seines Alkoholgehaltes oft keimfreier und sauberer als Wasser war, stieg seine Beliebtheit im Mittelalter noch weiter. Unsauberes Wasser ließ sich durch ein bestimmtes Quantum Wein sogar desinfizieren - das ist der Grund, warum Wein- oder Essigkonsum (posca) den römischen Legionären sogar ausdrücklich vorgeschrieben war.

Was den alten Ägyptern geschmeckt hat, schmeckt uns auch heute noch recht gut. Wenden wir uns aber ab von den "Geisteswissenschaften" und widmen uns mehr den "leiblichen Genüssen".

Der Sportverein hat gut unter den verschiedenen Sorten  und Geschmacksrichtungen ausgewählt.
Es gab Weine für jeden Weinliebhaber


Luggi geht es an den Kragen wenn er nicht mal einen Wein probiert

Getanzt wird hier im Kreis

Oh lapaloma Blanka....

Michael und Marianne ziehen auch Kreise

Die Tanzfläche ist angenehm voll

Nette Gespräche mit netten Leuten auf allen Tischen, die Stimmung steigt.

 

Luggi hat nun endlich Wein probiert.

Weinseligkeit...
...auch wenn der Rotwein die "Bäckchen" schon rot gefärbt hat.

Rita und Evi

Sigi und Franzi

 .. und Schwester Anja

Sonja und Nadja

Franzi und Anita

Inge und ihr Stinkefinger

Franzi und Elfriede

Die Seniorentanzgruppe ;-)

 

©1998 by Werner Fürsich